custom header picture

Studienreform im Labyrinth der Verantwortlichkeiten. Diskussions- und Arbeitsveranstaltung am 26.10.

20. Oktober 2011 admin Keine Kommentare

„Reform der Reform“. Dieses Schlagwort machte 2009 die Runde in der ganzen Republik. Nach den ersten Erfahrungen mit den wissenschaftshinderlichen Wirkungen der strengen Regularien des Bachelor-Master-Systems waren die Versprechen groß, die Proteste der Studierenden ernst zu nehmen und weitreichende Korrekturen am Studiensystem vorzunehmen.
Die EPB-Fakultät führte im Jahr 2010 eine mehrtägige Konferenz zum Thema „Schöne neue Bildung?“ durch, zu deren Ende ambitionierte Maßnahmen vereinbart wurden. Dazu gehörten: Größere Wahl- und Gestaltungsfreiheit im Studium, Lockerung der Fristen und Anwesenheitspflicht, erhebliche Reduzierung der Prüfungen und insbesondere der Benotungen.

Doch was ist seitdem geschehen?
In zuständigen Gremien sind erfreuliche Beschlüsse gefasst worden. Zum Beispiel wurde für sinnvoll erachtet, dass sämtliche Fristenvorgaben für das Studium fallen und um die Übergangshürde vom Bachelor zum Master zumindest für Lehramtsstudierende zu beseitigen, ist eine kombinierte Zulassung für beide Studienphasen ersonnen worden.
In der Studienrealität sind diese positiven Vorhaben bislang jedoch nicht angekommen. Die Studierenden pauken zu weitgehend den selben Bedingungen gegen die im Sommer 2009 europaweit gestreikt wurde. Die Streikenden von damals haben unter den fortgesetzt engen Zeitvorgaben des Ba/Ma-Systems kaum Hoffnung, die Früchte ihres Engagements noch vor Ende ihres Studiums zu genießen. Dem gegenüber eröffnet der „Kampf um die Zukunft“ auch für die Studienreform neue Perspektiven und Maßstäbe für eine größere Dynamik.

Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir daher mit Verantwortlichen der verschiedenen Entscheidungsebenen in der Universität diskutieren, welche Hindernisse einer zügigen sinnvollen Studienreform bislang im Wege standen und wie diese zu
überwinden sind.

Dafür sind eingeladen:

  • Holger Fischer (Vizepräsident der Uni Hamburg)
  • Andreas Körber (Prodekan für Studium und Lehre der Fakultät EPB)
  • Sinah Mielich (studentisches Mitglied Fakultätsausschuss für Studium, Lehre und Studienreform)
  • Lutz Peters (Referent für das Prüfungswesen der Fakultät EPB)
  • Golnar Sepehrnia (studentisches Mitglied im Ausschuss für Studium und Lehre des AS)
  • N.N. (Team für Qualitätssicherung und Studienreform, Präsidialverwaltung)

Mittwoch, den 26. Oktober 2011 – 12-14 Uhr, Von-Melle-Park 8, Raum wird noch bekannt gegeben

Tags




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.