custom header picture

Eröffnung der Martha-Muchow-Bibliothek am 31.01.2007 – 2 Videos

21. Februar 2007 admin Keine Kommentare

Am 31.01.2007 wurde die Martha-Muchow-Bibliothek eröffnet. Zu diesem Anlass sprach Frau Auweter-Kurtz ein kurzes Grußwort und Prof.Dr.Hannelore Faulstich-Wieland hielt einen Vortrag über das Leben und Werk Martha Muchows. Die beiden Vorträge könnt ihr euch unter den jeweiligen Links anschauen.
Zu Martha Muchow siehe auch
Aufsatz von Walter Thorun auf der Fachbereichs-Homepage
Wikipedia-Artikel

Die kommerzialisierte Hochschule

31. Januar 2007 admin Keine Kommentare

<a href=“http://bp3.blogger.com/_3h99x_xfPKE/RcDLl3lOYQI/AAAAAAAAAAs/C7QkLE9ag9M/s1600-h/MLP+-+Wer+profitiert.JPG“><img id=“BLOGGER_PHOTO_ID_5026241035581153538″ style=“margin: 0pt 10px 10px 0pt; float: left; cursor: pointer“ src=“http://bp3.blogger.com/_3h99x_xfPKE/RcDLl3lOYQI/AAAAAAAAAAs/C7QkLE9ag9M/s200/MLP+-+Wer+profitiert.JPG“ border=“0″ alt=““ /></a>Der Sponsor der diesj&auml;hrigen Akademischen Abschlussfeier im P&auml;dagogischen Institut ist der Finanzdienstleister <a href=“http://mlp.de/“>MLP</a>(<a href=“http://de.wikipedia.org/wiki/MLP_AG“>Wikipedia-Artikel</a>), der gleichzeitig einen Hochglanzinfostand mit Informationen zu seinem Studienkreditmodell aufgebaut hat. Das durfte nicht unkommentiert bleiben…<br />Die Uni ist kein Wirtschaftsbetrieb!<br />Freir&auml;ume schaffen!<br />Der Kommerzialisierung entschieden entgegentreten! <br />KICK IT!

Demo gegen Studiengebühren in Karlsruhe

29. Januar 2007 admin Keine Kommentare

Letzten Freitag waren wir in Karlsruhe bei der Demo „Für Solidarität und Freie Bildung – Gegen Studiengebühren, Sozialabbau und Berufsverbote“ an der sich ca. 2000 Leute beteiligten.
Auf unserer flickr-Seite findet ihr Fotos von der Demo.
Auf Indymedia gibt es einen kurzen Bericht zur Demo.
Auch uebergebuehr.de berichtet von der Demo.
Auf youtube gibt es mittlerweile mehrere Videos von der Demo:
Youtube-Video 1
Youtube-Video 2
Youtube-Video 3

Spiegel Online – Bewegungsmelder

20. Januar 2007 admin Keine Kommentare

Heute fand sich auf Spiegel Online ein netter Artikel, der einen interessanten Überblick über die bundesweiten Aktivitäten von Studenten, die sich nicht alles gefallen lassen, was Senate oder Landesregierungen sich so einfallen lassen, bietet: Zum Artikel

Mitschnitt von Veranstaltung zum Gebührenboykott von 1970 mit Beate Landefeld online

17. Januar 2007 admin Keine Kommentare

Gestern, am 16.01.2007, fand im Anna-Siemsen-Hörsaal eine sehr interessante und sehr aktuelle Diskussionsveranstaltung zum Studiengebührenboykott von 1970 statt.
Referentin war Beate Landefeld, eine "Zeitzeugin", die damals in der Hochschulgruppe MSB-Spartakus aktiv war und die über ihre Studienzeit und die damaligen (politischen) Verhältnisse an der Hamburger Universität berichtete.
Alle, die nicht dabei sein konnten, können sich eine Aufzeichnung der Veranstaltung hier bei GoogleVideo anschauen.
Die Veranstaltung wurde von der FSRK organisiert (hier das Flugblatt mit dem Aufruf zur Veranstaltung).
Über die Strategien, Methoden und konkreten Aktionen, die auch 2007 einen erfolgreichen Boykott der Studiengebühren ermöglichen können, kann immer am Montag um 18h in der T-Stube beim Treffen der Offenen Boykottgruppe, am Dienstag abend auf dem Treffen der Fachschaftsrätekonferenz in der Schweinebucht im Phil-Turm und in unserem Fachschafts-Forum bzw. im Forum der Boykottgruppe diskutiert werden.

PI-Rat Nr. 1

15. Januar 2007 admin Keine Kommentare

PI-Rat Nr. 1

Material zum Hamburger Gebührenboykott von 1970 online

16. Dezember 2006 admin Keine Kommentare

Ich war heute bei Eckart Krause in der frisch umgezogenen Bibliothek für Universitätsgeschichte im ESA und habe die Ordner mit Flugblättern und Zeitungsausschnitten von 1969/1970 im Hinblick auf den damaligen Boykott der Studiengebühren durchgesehen, der zur Abschaffung derselben geführt hat.
Ein sehr interessantes Unterfangen! Die eingescannten Kopien der relevanten AStA- und Senat-Infos sind jetzt bei flickr.com online einzusehen…
Es ist frappierend, wie selbstverständlich damals (von Seiten des AStA) gegen Studiengebühren vorgegangen wurde. Kein Vergleich zu dem weichgespülten Wischiwaschi-AStA von heute!
Die Argumente gegen Studiengebühren sind dabei heute dieselben wie damals, denn Studiengebühren sind nach wie vor sozial ungerecht und ausgrenzend.
Und nach wie vor haben wir Studierenden die Möglichkeit, etwas zu bewegen, auch wenn die meisten das nicht zu glauben scheinen!
Lest euch einfach mal das Material von damals durch…

 

Video-Fragmente aus dem Stupa vom 7.12.2006 – Endlich Boykott-Boykott-AG gegründet!

15. Dezember 2006 admin Keine Kommentare

Bericht und Videos aus dem Studier<div style=“text-align: justify“> Am 7.12.2006 setzte sich die Jura-Liste mit ihrem Antrag zur Gr&uuml;ndung einer &quot;AG Urabstimmung und Geb&uuml;hrenboykott&quot; durch und dr&uuml;ckte sich so um eine sofortige Entscheidung f&uuml;r oder gegen den Studiengeb&uuml;hrenboykott herum.<br />Auf video.google.de sind jetzt Videos von Teilen der Stupa-Sitzung online zum Anschauen und &quot;Genie&szlig;en&quot;:<br /></div><ul><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=6870301678865744428″>01 – Bericht des AStA (23 Min.)</a></li><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=4075800593464577246″>02 – Antrag d.JuraListe v.C.H&ouml;ft + Rede v.F.Dehnerdt (13 Min.)</a></li><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=-4391785497229176374″>03 – P. Schliffke ist gelangweilt + Gegenrede von T.Petersen (3 Min.)</a></li><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=7118111163966796316&amp;hl=de“>04 – Abstimmung ohne Debatte &uuml;ber den Antrag der Jura-Liste (3 Min.)</a></li><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=-2051372848261357563&amp;hl=de“>05 – Namentliche Abstimmung &uuml;ber den Antrag der Jura-Liste (5 Min.)</a></li><li><a href=“http://video.google.de/videoplay?docid=8546053459357175199&amp;hl=de“>06 – Konfusion um Bildung/Besetzung der AG (5 Min.)</a></li></ul>endenparlament vom 07.12.2006

Demonstration gegen Studiengebühren und für den Boykott in Hamburg

14. Dezember 2006 admin Keine Kommentare

Gestern nachmittag fand eine hamburgweite Demonstration unter dem Motto „500 €? Schöne Bescherung! Für Solidarität und freie Bildung. Studiengebühren boykottieren!“ statt.

Von unserer Uni aus ging es gegen 16:30 mit ca. 500 Studierenden vom Campus los, am Dammtor kamen dann nochmal ungefähr genausoviele Studierende von der TU Harburg und der HAW dazu. (Auch die HAW hat gestern nachmittag auf einer Vollversammlung mit ungefähr 600-700 Anwesenden für den Boykott gestimmt.)

Dann ging es zusammen lautstark weiter, am Gänsemarkt vorbei zum Axel-Springer-Platz, wo eine Zwischenkundgebung durchgeführt wurde. Dann durch die Einkaufsstraße Große Bleichen weiter zum Alsterhaus am für viel Geld frisch renovierten Jungfernstieg , wo die Abschlusskundgebung stattfand.

Bei Youtube gibt es ein Video von der Demo zu sehen.

Presse zur Demo:

Mitschnitt des „Boykott-Chors“ in der Hamburger City online

10. Dezember 2006 admin Keine Kommentare

Bei Google-Video gibt es ein Video des Boykott-Chors, der am 06.12.2006 in der Hamburger City gesungen hat. Das Video wurde vor Saturn gedreht, nachdem der Chor vom Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus aufgrund der „Bannmeile“ und von einem anderen Weihnachtsmarkt in der Mönckebergstraße wegen einer angeblich „unerlaubten, da nicht angemeldeten Versammlung“ „vertrieben“ worden war…

Seite 27 von 28