custom header picture

Mitschnitt der Podiumsdiskussion „Eine Schule für alle vs. Zwei-Säulen-Modell“ online

07. Juli 2007 admin Keine Kommentare

Nach langwierigem Herumschlagen mit Videocodecs und diversen Konvertierungsprogrammen ist es jetzt endlich gelungen, den Mitschnitt der Podiumsdiskussion vom 09.05.2007 zum Thema "Eine Schule für alle vs. 2-Säulen-Modell – Ausweg aus der Bildungsmisere", die wir als FSR Erzwiss. zusammen mit der GEW-Studierendengruppe veranstaltet hatten, online zu stellen.
Ihr könnt den 105-minütigen Mitschnitt auf video.google.de online anschauen.
Das Flugblatt und weitere Informationen zu der Podiumsdiskussion findet ihr hier.
Der komplette Mitschnitt ist auch als Download verfügbar:
Podiumsdiskussion – Eine Schule Für Alle – 15kbps – 105 Min. (XVid-Vid-Codec).avi (100MB)
Podiumsdiskussion – Eine Schule Für Alle – 43kbps – 105 Min. (XVid-Vid-Codec).avi
(277MB)
Den Xvid-Codec (1.1.2.) gibt es z.B. hier zum Download. Ein guter Video-Player ist der VLC-Player.

Infoveranstaltung zum Boykott (Video zum Download)

23. Mai 2007 admin Keine Kommentare

–> zum Mitschnitt der Veranstaltung bei video.google.de (30 Min.)

Gestern nachmittag fand im Audimax die Informationsveranstaltung zum Gebührenboykott an der Uni Hamburg statt. Auf der Bühne saßen Martin Klingner (Experte für Zivilrecht und Kontoführer des Treuhandkontos), Joachim Schaller (Experte für Hochschulrecht) und die Vorsitzenden des "Vereins zur Förderung eines gebührenfreien Studiums an der Uni Hamburg e.V." Ina Herbik, Till Petersen und Philipp Poppitz.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurde von Martin Klingner noch einmal kurz und bündig erläutert, wie der Ablauf des Boykotts aussieht und warum es sicher ist, sich daran zu beteiligen.

Joachim Schaller führte anschließend u.a. aus, wie die Handlungsspielräume der Universität bezüglich der Exmatrikulation von Studierenden aussehen und rief dazu auf, sich am Boykott als "Akt des zivilen Ungehorsams" zu beteiligen!

Till Petersen stellte dar, wie die Pläne für die Zeit nach Erreichen des Quorums aussehen und wie darauf hingewirkt werden soll, dass die Studiengebühren in der Hamburger Bürgerschaft erneut zur Debatte gestellt und wieder abgeschafft werden.

Anschließend gab es die Gelegenheit Fragen an die Podiumsgäste zu stellen.

Die Veranstaltung zeigte deutlich, dass es auch aus juristischer Sicht keine triftigen Gründe gibt, sich nicht am Boykott zu beteiligen!

Darum: Zahlt die 500€ auf das Treuhandkonto und nicht an die Uni! Überzeugt andere, es genauso zu tun! Lasst euch nicht einschüchtern!

Nur gemeinsam werden wir es schaffen, die Studiengebühren wieder abzuschaffen!

Es gibt zwei unterschiedlich lange Mitschnitte der Veranstaltung zum herunterladen.

– Einmal in voller Länge mit Nachfragen aus dem Publikum (~90 Min. / 145 MB).

– Und einmal nur die erste halbe Stunde mit den Eingangsstatements der Gäste (~30 Min. / 63 MB)

– Außerdem kann das Video online bei video.google.de angesehen werden.

Feuerlöscher-TV sendet Beitrag zum Gebührenboykott

21. Mai 2007 admin Keine Kommentare

 Das Magazin "Feuerlöscher-TV" (bekannt aus dem Programm von Tide) hat einen kleinen Beitrag über den Gebührenboykott an der Uni Hamburg und das Campus-Camp veröffentlicht. Er kann hier (Rechtsklick und dann "Ziel speichern unter" heruntergeladen werden. Zum Abspielen ist Quicktime oder der VLC Player erforderlich.

Zapp-Bericht über die Uni Hamburg vom 09.Mai

admin Keine Kommentare

Das NDR-Magazin „Zapp“ sendete am 09.Mai einen 7-minütigen Beitrag mit dem Thema „Heftige Vorwürfe – Die Hamburger Uni und die Meinungsfreiheit“ in dem die momentanen Entwicklungen an der Uni Hamburg wie z.B. der Rauswurf der Dozentin Sabine Todt und der so genannte „Maulkorberlass“ der Präsidentin auf’s Korn genommen werden.

Hier könnt ihr euch den Beitrag auf der Zapp-Homepage anschauen.

„Mama, Papa, Zombie“ – Stichwort Medienkompetenz

18. März 2007 admin Keine Kommentare

Dokumentation vom 1984 über „gefährliche Horrorfilme“
Für alle Lehramtstudierenden und Medienpädagogen hier eine 45-minütige Dokumentation aus der Reihe „Klartext“ im ZDF von 1984. Sie behandelt das kürzlich aufgekommene neue Medium „Video“ und seine Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche. Was heute die Killerspiele sind, waren damals die Zombie-Filme… –> zum Video bei dailymotion.com

Viel Spaß!

Eröffnung der Martha-Muchow-Bibliothek am 31.01.2007 – 2 Videos

21. Februar 2007 admin Keine Kommentare

Am 31.01.2007 wurde die Martha-Muchow-Bibliothek eröffnet. Zu diesem Anlass sprach Frau Auweter-Kurtz ein kurzes Grußwort und Prof.Dr.Hannelore Faulstich-Wieland hielt einen Vortrag über das Leben und Werk Martha Muchows. Die beiden Vorträge könnt ihr euch unter den jeweiligen Links anschauen.
Zu Martha Muchow siehe auch
Aufsatz von Walter Thorun auf der Fachbereichs-Homepage
Wikipedia-Artikel

Seite 3 von 3